Mario Universe

Das Fan-Forum zu Super Mario und Nintendo!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
 
Dies ist das Archiv des alten Mario Universe-Forums.
Das neue Forum findest du unter:
http://mario-forum.net


(This forum is closed. We have moved to http://mario-forum.net)

Austausch | 
 

 Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mariofan13
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 701
Münzen : 3465
Alter : 20
Ort : Pilzkönigreich
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mi Dez 26, 2012 1:11 pm

Am Sonntag, den 18. November, startete der Verkauf der innovativen Konsole WiiU in Amerika Die Konsole war bereits vor dem Release in Online-Shops vielfach ausverkauft. Laut Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aime war der Verkauf nur durch die geringe Anzahl der produzierten Konsolen begrenzt. Momentan wird jede neue WiiU-Konsole praktisch sofort wieder verkauft. Auch der Nintendo 3DS, der sich anfangs nur schleppend verkaufte, erlebt einen Höhenflug und ist weltweit das meistverkaufte Videospielsystem im Jahr 2012. Alles in Ordnung also für Nintendo und für die Spieler, die sich auf die neue Konsole gefreut hatten. Doch wenige Tage später, am 22. November, gab es eine Meldung, die alle Videospielinteressierten schockte: Diese Meldung verkündete deutlich den Absturz des langjährigen und harten Konkurrenten SONY.

Am 22. November verkündete die Rating-Agentur Fitch, dass das Kredit-Rating für Sony auf die niedrigste Stufe gesetzt wird, auf den sogenannten "Junk"-(Ramsch)-Status. Die "Ramsch-Wertung" ist als Warnung an die Anleger zu verstehen, dem Elektronikriesen noch Geld zu leihen. Das kam nicht unerwartet, viele Bereiche des riesigen Sony-Konzerns machen seit Jahren Verluste, einschließlich der Gaming-Sparte. Im folgenden eine kurze Geschichte Sonys mit Schwerpunkt auf dem Videospielesektor, angefangen mit dem größten Erfolg namens PS2 bis hin zum jetzigen Dilemma namens "Vita".


Wie konnte es so weit kommen?

Am 24. November 2000 erschien die Playstation 2 in Europa und entwickelte sich zur weltweit bislang erfolgreichsten Videospielkonsole. Erst ein Jahr später brachten die Konkurrenten Nintendo und Microsoft ihre neuen Konsolen heraus, doch Nintendos Gamecube und Microsofts Xbox konnten trotz besserer Technik nie an die Verkaufszahlen der PS2 heranreichen. Durch den einjährigen Vorsprung und gute Verkaufszahlen konnte die PS2 viele Spieleentwickler an sich binden. So erschien sie für die Kunden stets attraktiver, auch wenn die Spiele auf anderen Konsolen grafisch besser aussahen.
Sony wollte aber, ermutigt durch den Erfolg der PS2, auch im Handheld-Sektor Nintendo Paroli bieten, die mit dem Gameboy unerhörte Verkaufserfolge feierten. Doch die am 01.09.2005 erschienene Playstation Portable (PSP) konnte nie so richtig abheben. Der einige Monate zuvor erschienene Nintendo DS war zwar technisch schwächer, bot aber ein viel breitgefächertes Spieleangebot und als Neuheit zwei Bildschirme. So entwickelte er sich zum mit Abstand meistverkauften Videospielsystem. Die PSP schaffte nie den Durchbruch, nur in Japan verkaufte sich die PSP einigermaßen gut, und zwar wegen eines einzigen Spieles: wegen des ersten Monster Hunter-Spieles. Aufgrund der technischen Beschränkungen des DS konnte dieses Spiel nämlich nicht auf diese Konsole portiert werden (obwohl der DS auch in Japan deutlich höhere Verkaufszahlen als die PSP aufwies).

Ab 2005 wartete alle Welt gespannt auf den Nachfolger der erfolgreichen PS2. Die Gerüchteküche brodelte und brodelte: Die Playstation 3 sollte zwei Super-CPUs bieten und nie dagewesene Leistung. Die Videospielewelt wartete und wartete. Ende 2005 kam dann endlich eine neue "Superkonsole" auf den Markt, doch es war kein Sony-Gerät sondern der Nachfolger der nur mässig erfolgreichen Xbox von Microsoft: Die Xbox360. Diese Konsole bot fantastische grafik, und markierte den Wechsel zur HD-Grafik in der Gaming-Welt, und faszinierte viele Spieler.
Ein Jahr später erschien dann die nächste Wunderkonsole. Wieder war es keine Sony-Konsole, sondern Nintendos Wii. Mit ihrer Bewegungssteuerung revolutionierte sie die Spielewelt,, und übertraf die Verkaufszahlen der Xbox360 um ein Vielfaches. Und das, obwohl sie im Gegensatz zu dieser keine HD-Grafik darstellen konnte! Grafik ist eben nicht das wichtigste, wenn es um Videospiele geht Wink

Erst ein paar Monate später erschien endlich die PS3. Und die Münder der Gamer wurden weit aufgerissen! Weniger wegen der Technik, sondern wegen des horrenden Preises: Ganze 600€ musste man für die neue "Wunderkonsole" hinblättern! Während die Xbox360 "nur" 399€ kostete und die Wii sogar nur 250€. Die PS3 fand nur wenige Käufer. In der folgenden Zeit speckte Sony mit immer neuen Revisionen der PS3 die Produktionskosten und den Preis ab. Während die ersten Modelle der PS3 noch PS2-Spiele abspielen konnten und sogar mit Linux als richtiger Computer verwendet werden konnten, fielen diese und andere Features nach und nach dem Rotstift zum Opfer. Als ob das nicht schon genug wäre, gaben die Geräte der ersten Versiion der KOnsole reiehnweise den Geist auf, da sie überhitzten - ein gelbes Licht läuchtete neben dem Powerbutton auf: DAs berüchtigte YLOD: Yellow Light of Death.

Aber auch die Konkurrenz blieb von Problemen nicht verschont: Wenige Monate nach dem Kauf gab gut ein Drittel aller Xbox360-Konsolen den Geist auf - Wegen Überhitzung lösten sich im Innern der Konsole die Lötverbindungen des Grafikchips, das Resultat war eine kaputte Konsole und ein roter Leuchtkreis, der um den Einschaltknopf der Konsole blinkte: Der RROD: Red Ring of Death.
Nintendo hatte wenige rmit technischen Problemen, mehr mt der nur zögerlichen Unterstützung durch SPielehersteller zu kämpfen, wodurch SPieler abgeschreckt wurden. Dennoch konnte die PS3 nicht davon profitieren. Ein Großteil der Spiele sah auf der Xbox360 grafisch deutlich besser aus als auf der PS3. Ursprünglich sollten in der PS3 zwei Cell-Superprozessoren arbeiten, aus Kostengründen wure jedoch einer davon durch einen mittelprächtigen Grafikchip ersetzt; auch die starre Speicherverwaltung der 256MB Arbeitsspeicher machte den Spieleentwicklern Probleme.

Bis heute leiden PS3-Spiele oftmals unter schlechterer Grafik im Vergleich zur Xbox360, allerdings handelt es sich dabei nur um Kleinigkeiten, wie niedrigere Frameraten und etwas matschigere Texturen, also nur kleine Details. Nur sehr wenige Ausnahmespiele der PS3 zeigen, zumindestens in den Augen der Fans, optische Qualitäten die so auf der Xbox360 nicht möglich gewesen wären. Weltweit profitierte die PS3 in späteren Jahren doch davon, dass die Wii nur SD-Grafik bot, die auf den neuen HD-TVs, die den Markt eroberten, etwas kantig aussah. So schafften sich selbst manache Nintendo-Fans neben der Wii noch eine Zweitkonsole von Microsoft oder Sony an.

Aufgeschreckt durch den Erfolg der Wii versuchte Sony, ebenfalls eine Bewegungssteuerung zu implementieren, un dkam schließlich mit PlayStation Move daher, was nicht viel mehr als eine Kopie von Nintendos Wii-Bewegungssteuerung ist. Zwar wurden bei Move die Bewegungen präziser als bei der Wii erkannt, aber Nintendo legte noch vor Erscheinen des Move-Zubehörs mit dem "Wii Motion Plus" nach, welches die BEwegungserkennung der WII entscheident verbesserte. Auch litt PS Move unter einigen Schwächen, z.B. bei der Pointerfunktion. Move verkaufte sich schlecht, und auch die Spieleauswahl blieb bescheiden.

Doch der wirklich harte Schlag sollte erst kommen: Er heißt "PlayStation Vita". Der Nachfolger der PSP, die Playstation Vita, entwickelte sich zum größten Flop in der Geschichte von Sonys Entertainment-Abteilung. Bis heute wurden nur 3.3Millionen Vitas verkauft, aber 22 Millionen Exemplare des 3DS. Dabei werden selbst die die 3DS-Verkaufszahlen von Martkbeobachtern nur als befriedigend bewertet, da sie hinter den Erwartungen zurückblieben. In den letzten Monaten steigen die 3DS-Verkaufszahlen ständig, die der Vita sinken auf immer neue Rekordtiefs.

Das Vita-Spiel das in Europa und den USA die Verkaufszahlen im diesjährigen Weihnachtsgeschäft ankurbeln sollte, entpuppte sich als katastrophaler Flop: Das neue Call of Duty-Spiel für die Vita, immerhin auf den "großen" Konsolen die momentan erfolgreichste Spieleserie der Welt, erhielt vernichtende Kritiken (durchschnittlich 34/100 Punkten). Hoffnungsfroh hatte Sony bereits Spezialangebote und Vita-Bundles für das Spiel vorbereitet, doch offensichtlich wollte der Spielehersteller Activision aufgrund der kleinen Käuferzahl der Vita nicht viel Geld in das Spiel investieren. Die meisten anderen Spielepublisher haben die Vita sowieso schon völlig abgeschrieben, selbst die neuen Monster-Hunter-Spiele erscheinen nur noch für die Konkurrenz-Konsolen. Auch manche Vita-Käufer sind enttäuscht, denn die als die "PS3 für unterwegs" angekündigte Vita zeigt deutliche Schwächen: so nutzen grafisch aufwendige Spiele nur die halbe Bildschirmauflösung, da das Gesamtsystem, wieder einmal, trotz einzelner beeindruckender Komponenten (z.B. Vierkernprozessor mit 1.4 GHz Takt), zu unausgegoren designt wurde. Auch gab es einige Berichte über Vitas, die sich beim Aufladen entzündet haben sollen.

Sony musste die PS3 jahrelang subventionieren und erst die neuesten 2012er-Revisionen der Konsole werden ohne Verlust verkauft. Die Hoffnung das durch Lizenzzahlungen für die Spiele diese Subventionen ausgeglichen werden erfüllte sich nicht, da die Spieleverkäufe für die PS3 weit hinter den Erwartungen zurückblieben. Die PS3 wurde zum Milliardengrab.

m April 2012 wurde Kazuo Hirai zum neuen Präsidenten von Sony ernannt. Vorausgegangen war heftige Kritik vieler Aktionäre am alten Chef. Hirais erste Amtshandlung war die Entlassung von weltweit über 10.000 Mitarbeitern. Hirai kündigte an neben dem Mobile- und dem Digital Imaging-Bereich auch den Videospielesektor zum wichtigsten Standbein des Unternehmens zu machen. Eine kühne Entscheidung, da die Gaming-Division jahrelang ein Verlustgeschäft war und auch momentan nur minimale Gewinne vorweisen kann, die hauptsächlich durch Entlassungen und Spielestudioschliessungen zustande kommen, der Umsatz mit der PS3 sinkt beständig. In der Übergangsphase zur neuen Konsolengeneration, die gerade mit der Wii U begonnen hat und von Microsoft 2013 mit der Xbox730 (Projekt-Name "Durango") fortgesetzt wird und in die Sony hofft 2013/14 mit der PS4 einsteigen zu können, sind aber erneut hohe Investitionen erforderlich.

Japanische Finanzexperten glauben allerdings nicht, dass Hirai es schaffen kann Sony vor dem Untergang zu retten.
Auch wenn es manchen Gamern, die mit Sony-Konsolen aufgewachsen sind, noch unmöglich erscheint: Alles deutet darauf hin, dass der Elektronikriese vor dem "Aus" steht. Ob und wann die PS4 noch erscheinen wird bzw. überhaupt erscheinen kann ist heute schwer zu sagen. Wird Sony das verlustreiche Geschäft mit dem Vita-Handheld aufgeben? Und selbst wenn die PS4 erscheint und die Vita weiterhin im Handel bleibt, welche Zukunft haben diese Geräte wenn es unklar ist ob es Sony in ein bis zwei Jahren überhaupt noch geben oder die Firma zerschlagen oder aufgelöst wird?
Sony steht kurz vor dem völligen Untergang, die Firma ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die nächsten zwei Jahre bringen vermutlich das endgültige "Aus". Was Nintendo wohl dazu sagen würde, wenn sie einen der beiden Konkurrenten verlieren würden? Viellleicht träumt Bowser ja schon von der Weltherrschaft im Reich der Videospiele... Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mario-universe.forumieren.com
KingLalala
Bob-Omb-Bomber
Bob-Omb-Bomber
avatar

Anzahl der Beiträge : 296
Münzen : 1247
Alter : 16
Ort : Ich weiß.... Deutschland
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Do Dez 27, 2012 4:25 pm

Ich hatte sowieso noch nie was für die Firma Sony übrig.
Für Microsoft auch nicht wirklich,außer für das Spiel "Age of Empires"
Von mir aus kann Sony untergehen. Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://super-villa.forumieren.com/profile
KingBuu64
Gumbas Feind
Gumbas Feind
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Münzen : 1832
Alter : 18
Ort : Pilz-City ...............Straße: Pilz-Brücke .............Hausnummer: 13
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Fr Dez 28, 2012 9:17 am

Das ist schade, dass SONY untergeht.Mein Bruder spielt immer Playstation und wenn SONY untergeht, hat er nichts neues mehr zu zocken. Mir selber macht es nichts, dass SONY untergeht, da ich NUR Nintendo spiele.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KingLalala
Bob-Omb-Bomber
Bob-Omb-Bomber
avatar

Anzahl der Beiträge : 296
Münzen : 1247
Alter : 16
Ort : Ich weiß.... Deutschland
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Fr Dez 28, 2012 9:59 am

Da sind wir schon zu zweit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://super-villa.forumieren.com/profile
AliexeilA
Koopa-Killer
Koopa-Killer
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Münzen : 1696
Alter : 36
Ort : NRW
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mo Jan 07, 2013 8:10 pm

Es bleibt erstmal abzuwarten. Es gibt immer irgendwo jemand, der meint einen Artikel zu schreiben wo wer vor dem Untergang steht. Sony ist so ein großes Unternehmen und es beinhaltet nicht nur die Spielekonsolen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwann Sony nicht mehr geben sollte. Es wird noch dauern bis die PS 4 kommen wird, aber das ist nicht schlimm. Ich bin mit meiner PS 3 sehr zufrieden. Außerdem macht jedes Unternehmen nicht mit den Konsolen Gewinn. Diese werden meist unter der Herstellungskosten verkauft, da sich sonst nur die wenigsten eine leisten könnten. Der Gewinn kommt hauptsächlich von den Spielen, Zubehören oder Mitgliedschaften.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zockerville.forumieren.com
Mariofan13
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 701
Münzen : 3465
Alter : 20
Ort : Pilzkönigreich
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mo Jan 07, 2013 8:21 pm

Das stimmt schon, aber Nintendo eben verkauft seine KOnsolen, zumindest die Wii, mit Gewinn, da die Herstellungskosten, da nicht auf Power bei der Hardware, sondern auf Innovation (die Bewegungssteuerung) gesetzt wird, nicht so hoch sind, wie bei einer PS3, wo sie sich angeblich (laut Zeitungsartikel) auf 840€ belaufen.
Ob die WiiU mit Gewinn oderVerlust verkauft wird weiß ich leider nicht Sad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mario-universe.forumieren.com
16-Bit-Fan
Bob-Omb-Bomber
Bob-Omb-Bomber
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Münzen : 3110
Alter : 22
Ort : Kiel
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mo Jan 07, 2013 10:25 pm

Wenn sie die Software für das Sony kürzlich ein Patent angemeldet hat in die PS4 einbauen wird die keiner mehr kaufen. Durch diese Software können keine Gebraucht spiele mehr gespielt werden also kann man auch keine Spiele mehr ausleihen. Wenn sie das Tatsächlich vorhaben machen sie meiner Meinung nach einen Riesen Verlust.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mariofan13
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 701
Münzen : 3465
Alter : 20
Ort : Pilzkönigreich
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mo Jan 07, 2013 10:40 pm

Da muss ich dir voll und ganz zustimmen.
Geht die Konsole kaputt, dann kann man seine Spiele auch wegschmeißen!! Und wenn man seine Konsole und Spiele nichtmehr braucht, könnte mn sie dann nichtmehr einfach verkaufen! Und das Ausborgen von Spielen wird unmöglich!

Das allein sind schon genug Gründe, warum es keine Gebrauchtspielsperrre geben sollte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mario-universe.forumieren.com
Stitch
Nachwuchs-Schreiber
Nachwuchs-Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Münzen : 1885
Alter : 29
Ort : NRW/Bottrop
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mi Jan 09, 2013 3:19 pm

Diese Gebrauchtspiele-Sperre werden die wohl gar nicht erst einbauen. Damit würden die sich noch weiter in den finanziellen Ruin treiben.

OT: Mir ist es so oder so egal. Sony hat für mich schon verloren, seit die GEMA verstärkt die Rechte von Sony's Musik vertritt, sodass kaum ein Titel mehr auf YouTube aufgerufen werden kann.

BTT: Die PS4 werde ich mir auch gar nicht holen. Wenn es stimmen sollte und sie enthält größtenteils diese Kinect-Spielelemente, hat Sony einen Kunden weniger, weil das Kinect-Prinzip voll an meiner Gamer-Mentalität vorbeigeht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gamerforum.forumfrei.com
JA5
Koopa-Killer
Koopa-Killer
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Münzen : 2253
Ort : Franken
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Mi Jan 09, 2013 3:40 pm

Sehts mal aus Sonys Sicht.

Sie bauen das Patent ein, DAMIT man die Spiele nicht mehr verkaufen kann, denn dadurch kriegt ja der Kunde das Geld und nicht Sony. Möglicherweise sind Flohmärkte einer der Gründe von Sonys "Verlusten".

Und auch wenn die Playstation ausstirbt...Sony ist noch in ganz anderen Bereichen tätig.

Sony ist mir recht piepe, aber die Aussage "Sony stirbt in 1-2 Jahren aus" ist doch etwas gewagt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NDragon1412
Münzenmeister
Münzenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 388
Münzen : 2349
Alter : 17
Ort : Berlin
Leben : Keine Verwarnung

BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   Fr Jan 11, 2013 10:08 pm

Ich finde,die PS/2/3/P ist keine schlechte Konsole.Es gibt für alle dieser Plattformen sehr gute Spiele,die ich auch heute noch gerne spiele (wie Little Big Planet,One Piece,Worms ect.)Nur ich finde,Nintendo hat etwas,was Sony wohl nie haben wird:Simples Gaming.Das beste Beispiel:Ich bin mir 30$ sicher,dass min. jeder fünfter 3-Jährige wüsste,wie man einen DS benutzt.Karte rein,anmachen,falls nötig Spiel Symbol anklicken,und der Rest ist meist unverkennbar.Jetzt nehmen wir mal die PSP:UMD rein,Spiel Icon im Menü AUswählen-gut,eigentlich auch recht einfach,nur was nicht selten passiert:Plötzlich taucht irgendein Bildschirm auf,man solle ein Update machen,sich mit dem Internet verbinden ect.Personen,die keine Ahnung von Technik haben,müssten wahrscheinlich erst bei nem Freund nachfragen,was man da zu tun hat (ich will keinen Dumm stellen,ich will auch nicht sagen,dass alle so sind,aber ich kenn einige die auf die Beschreibung passen)Noch ein Punkt:Bei Sony sind die meisten (nicht alle,aber die meisten) nennenswerten Spiele,irgendwelche Horror/Baller Spiele ab 16-18.Viele Erwachsene mögen sowas,aber genau so viele stehen nicht auf sowas.
Kurz gesagt:Nintendo bietet Spaß,nicht zu viel nicht zu wenig zu verstellen,Sony bietet für manche Geschmaksgruppen ohne Frage auch viel spaß,aber es gibt einfach zuviel,was man verstellen kann,zu viele Updates usw.

Wie gesagt,das ist meine Meinung,will keinen für Dumm erklären oder so
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://icarus1412.de.tl/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?   

Nach oben Nach unten
 
Sonys Untergang? oder: Wird es die PS4 überhaupt jemals geben?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Magier? Söldner? oder doch lieber Schneider?
» SD-Card wird nicht mehr erkannt
» Wie wird man am schnellsten wieder blass? (Haut)
» Pokémon Omega Rubin oder doch Alpha Saphir ?
» ACWW oder AClgttC?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mario Universe :: Spielekonsolen :: Konsolen-Talk-
Gehe zu: